Bienen bevölkern die Sportschule

07.08.2018

Die Sportschule Hennef ist mit ihrem großen Außengelände nicht nur Trainings- und Tagungsort für viele Spitzen- und Breitensportler, sondern bietet seit Juni 2018 auch einen wertvollen Lebensraum für neun Bienenvölker.

Die knapp 180.000 Bienen werden vom erfahrenen und ortsansässigen Imkerpaar Eickelmann betreut, das von der Idee der Ansiedlung auf dem Sportschul-Gelände direkt begeistert war und die Idee schnell in die Praxis umgesetzt hat. Auch die Bienen scheinen von ihrer neuen Heimat angetan, denn seit der Ansiedlung herrscht reger und sportlicher schwarz-gelber Flugverkehr, wenn die fleißigen Bienen das Sportschul-Gelände mit Wäldern, Linden und Akazien auf ihrem Beutezug ansteuern. Ob die Ausbeute gut war, ist hoffentlich schon bald zu erkennen, wenn der Hennefer Honig geerntet und in der Sportschul-Gastronomie angeboten wird.

Warum Bienen? Die Ansiedlung der Bienen auf dem Gelände der Sportschule soll aufzeigen, dass es für jeden relativ einfach ist, mitten im bebauten Raum kleine, positive Akzente für den Schutz der Natur zu setzen.