Events

Verantwortungsbewusst handeln heißt auch, nachhaltig zu handeln. Diesem Leitgedanken folgend, legen wir bei Baumaßnahmen, Modernisierungen oder Beschaffungen Wert darauf, auch die Belange des Klima- und Umweltschutzes in unsere Entscheidungen einfließen zu lassen. Welche wesentlichen Maßnahmen wir zur nachhaltigen Entwicklung bereits umgesetzt haben, stellen wir Ihnen nachfolgend kurz vor.

Honigbienen

vergrößern

Seit Juni 2018 bietet die Sportschule wertvollen Lebensraum für knapp 180.000 Bienen. Die Ansiedlung der Bienen auf dem Gelände der Sportschule soll aufzeigen, dass es für jeden relativ einfach ist, mitten im bebauten Raum kleine, positive Akzente für den Schutz der Natur zu setzen.

Solarthermie

vergrößern

Die Beheizung des Beckenwassers in unserem Hallenbad wird durch eine Solarthermieanlage mit einer Leistung von rund 10 kW unterstützt. In gleichem Leistungsumfang müssen weniger fossile Brennstoffe für die Erwärmung des Wassers aufgewendet werden.

 

Bezug von Strom und Gas

vergrößern

Strom kommt bei uns nicht „einfach“ nur aus der Leitung. Beim Einkauf achten wir darauf, dass unser Strom zu 100% regenerativen Ursprungs ist. So stammt unser Strom zu rund 75% aus Wasserkraftanlagen und zu etwa 25% aus Windparks. Unser Ökostrom wird jährlich durch den TÜV-Rheinland geprüft und zertifiziert.

Für die von uns verbrauchten Erdgasmengen erwirbt unser Versorger jährlich CO2-Gutschriften aus nachgeprüften und zertifizierten CO2-Minderungsprojekten. Somit wird der bei der Verbrennung von Erdgas entstehende CO2-Ausstoß vollständig ausgeglichen.

Photovoltaik

vergrößern

Auf den Dächern unserer Mehrzweck- und Kunstrasenhalle sind seit Juni 2010 zwei Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 170,55 kWp installiert. Die beiden Photovoltaikanlagen produzieren jährlich rund 150.000 kWh Strom, womit 50 Haushalte mit einem jährlichen Durchschnittsverbrauch von 3.000 kWh versorgt werden könnten. Die Stromproduktion sorgt für eine CO2-Einsparung von rund 75 Tonnen pro Jahr.

Blockheizkraftwerk

vergrößern

Im Rahmen der Sanierung der Nahwärmeversorgung der Sportschule wurde 2016 neben hocheffizienten Brennwertkesseln auch ein Blockheizkraftwerk mit (kurz BHKW) installiert und im November 2016 in Betrieb genommen. Durch die gleichzeitige Produktion von Wärme und Strom (sog. Kraft-Wärme-Kopplung) wird der eingesetzte Brennstoff Erdgas optimal und umweltfreundlicher verwertet. Das BHKW hat eine thermische Leistung von 180 kW und eine elektrische Leistung von 150 kW.

Regenwassernutzung

vergrößern

Unweit des Sportplatzes am Hauptgebäude wurden fünf Zisternen mit einem Fassungsvermögen von 50.000 Litern installiert. In den Zisternen fangen wir Regenwasser auf und nutzen es für die Bewässerung des Sportplatzes. Der Bedarf an Frischwasser für die Beregnung des Sportplatzes konnte durch die Installation der Zisternen signifikant reduziert werden.

Elektrofahrzeug

vergrößern

Im Juli 2018 konnten wir unser erstes Elektrofahrzeug für Fahrten auf dem Gelände und in der näheren Umgebung in Betrieb nehmen. Zahlreiche Fahrten, für die wir den bisherigen, konventionell angetriebenen Fuhrpark genutzt haben, können so umweltfreundlicher und ohne lokale Emissionen erfolgen. Ziel ist es, unseren Fuhrpark nach und nach auf Elektrofahrzeuge umzustellen.